Für Strandliebhaber: Aruba

Für Strandliebhaber: Aruba

Icon 21. August 2017
Icon vonHS Serviceteam

Klein, aber oho, was Traumstrände angeht – das ist Aruba. Das Eiland hat von den drei ABC-Inseln, zu denen es gehört, die besten Strände zu bieten.

Europäischer Einfluss gepaart mit der Leichtigkeit der Karibik –  auf dem Eiland, das nur 25 Kilometer nördlich von Venezuela liegt, kann man wunderbar die Seele baumeln lassen, in den Tag hineinleben und Wassersport betreiben. Wen es nach Unternehmungen an Land gelüstet, der macht einen Ausflug in die

Butterfly Farm:

In dem Garten flattern 40 Schmetterlingsarten. Oder man spaziert durch Arikok National Park östlich der Hauptstadt Oranjestad.

Er ist mit einem 33 Kilometer langen Wanderwegnetz ausgestattet.

Der Topstrand Palm Beach ist ein echter Beauty und gilt als einer der schönsten Strände der Welt – mit weißem Sand, klarem Wasser und vielen Restaurants und Strandbars samt dahinter liegender Hotelanlagen. Ähnlich schon: der Baby Beach in San Nicholas sowie der Eagle Beach mit kleineren Resorts und Boutique Hotels. Ganz anders der Black Stone Beach:  es ist der einzige schwarze Strand auf Aruba und liegt im Arikok Nationalpark. 

Tipp: Aruba ist Zollfreizone, d.h. auch für Shoppingliebhaber ein wahres Paradies.Aruba wird ab Amsterdam direkt angeflogen und bietet sich auch als Kombinationsmöglichkeit für Kreuzfahrten oder Floridatrips an. 

Unsere Unterkunftsempfehlungen: Golfer checken gern im „Tierra del Sol Resort“ in Noord ein, eine Luxusanlage mit bis zu 5-Bedroom-Villas. Ein nettes B&B in Saveneta ist das Arias. Der Strand ist nur wenige Schritte vom Haus entfernt. Das Divi Beach MVCI bietet 1-2 Bedroom Appartements der 4*Kategorie zu sehr guten Preisen (auch während der Hauptsaison im Winter!!!)

%d Bloggern gefällt das: