Sind wir bald da?

Sind wir bald da?

Icon 4. Juni 2018
Icon vonHS Serviceteam

 

Nützliche Reisetipps für Ihren nächsten Urlaub mit dem PKW

Take it easy…

Um Kreuzschmerzen und sonstige Nebenwirkungen langer Autofahrten zu vermeiden, sind viele kurze Pausen angebracht, in denen der Körper Frischluft und Wasser tanken kann, der Kreislauf wieder angekurbelt wird und die Glieder gestreckt werden. Ein paar Minuten vollkommene Entspannung macht jeden Fahrer wieder fit. Schnelles Fahren fordert besonders viel Konzentration, die über einen längeren Zeitraum nicht in dem Maße gehalten werden kann, wie es nötig wäre. Nehmen Sie öfter einmal den Fuß vom Gaspedal und erholen Sie sich auf der rechten Spur.

Mit Kind und Kegel…

Wenn man mit Kindern unterwegs ist, werden die Nerven umso mehr geschont, je besser die Reiseroute geplant ist. So kann man etwa geeignete Spiel- und Rastplätze entlang der Autobahn ausfindig machen, um den Kleinen in regelmäßigen Abständen einen bewegungstechnischen Ausgleich zu bieten. Auch sollte Mama oder Papa am Beifahrersitz die Rolle des qualifizierten Entertainers übernehmen, am besten nicht ad hoc, sondern bewaffnet mit Blöcken, Malstiften, Büchern, kindergerechten CDs und ähnlich interessantem Beiwerk. Snacks – möglichst gesunde und leicht verdauliche – vermögen es mitunter, die Kids eine Weile zu beschäftigen. Wichtig ist es außerdem, immer genug Wasser anzubieten. Kinder sollten nie im Auto alleine gelassen werden. Falls das einmal doch nötig wäre, gehört das Auto unbedingt abgesperrt.

Mama, mir ist schlecht…

Auf kurvenreichen Strecken können die ungewohnten Bewegungen das Gleichgewichtssystem durcheinander bringen, was zu Übelkeit und Erbrechen führt. Das betrifft vor allem Kinder zwischen dem zweiten und dem zwölften Lebensjahr. Oft hilft es schon, an einem Gummibärchen oder Kaugummi zu kauen. Weitere Tipps sind: nicht lesen, in die Fahrtrichtung schauen, für Frischluft sorgen und Gespräche über Reisekrankheit unbedingt vermeiden. Ingwer ist ein wirkungsvolles Hausmittel, aber nicht jedermanns Geschmack. Für hartnäckige Fälle gibt es in der Apotheke jedoch Zäpfchen bzw. Kautabletten, die eine Stunde vor Fahrtantritt genommen werden und bis zu vier Stunden wirken.

Klimagespräche…

Wichtig ist das richtige Klima im Auto. Sowohl was die Temperatur, als auch die Stimmung anbelangt. Klimaanlagen sind ein Segen. Aber auch eine gewisse Toleranz, was die individuellen Temperaturwünsche der Mitreisenden während der Fahrt anbelangt, ist angebracht, denn schließlich sollten sich alle wohl fühlen und die Reise genießen können. Ebenso sollte man Streit und Nörgeleien während der Fahrt vermeiden. Die Fahrerin oder der Fahrer braucht ihre oder seine Konzentration für die Straße und die anderen Verkehrsteilnehmer. Klüger ist es, die nächste Rast oder ein gemeinsames Mittagessen für ein klärendes Gespräch zu nützen.

Packen wir’s…

Wenn man zur Hauptreisezeit bis zum Rand voll beladene Autos sieht, wundert man sich manchmal, dass nicht auch noch die Küchenabwasch hineingestopft wurde. Einerseits sind solche Verkehrsteilnehmer ein Unfallrisiko, andererseits steigt der Spritverbrauch mit jedem Kilogramm Last. Deshalb ist eine gewisse Zurückhaltung beim Packen nötig. Was nicht in den Kofferraum passt, ist entweder ganz leicht und findet einen sicheren Platz auf dem Rücksitz, oder es bleibt zu Hause. Die eiserne Regel: Schwere Gegenstände gehören grundsätzlich möglichst weit unten im Kofferraum und nahe der Wagenmitte verstaut. Kluges Packen hat aber noch einen Vorteil: Es bleibt noch Platz für Souvenirs!

Besser sicher als sorry…

Lassen Sie nie Wertsachen im Auto und behalten Sie während der Reise Ihren Wagen stets im Auge. Falls Sie im Auto übernachten müssen, parken Sie nur an dafür frei gegebenen bzw. gut einsehbaren Flächen, zum Beispiel bei Raststätten und niemals im Abseits. Schließen Sie Ihr Fahrzeug ab, wenn Sie an der Tankstelle zahlen gehen. Sichere Parkmöglichkeiten finden sich auf bewachten Parkplätzen oder in Hotelgaragen. Die internationale Notfallnummer 112 funktioniert vom Handy in ganz Europa ohne Vorwahl.

Appartements und Ferienhäuser für Ihre nächsten Autoreise finden Sie hier >>>

%d Bloggern gefällt das: